Alle Artikel in: Dorfstraße

Alles zum Thema Dorfstraßensanierung

Arbeitskreis “Dorfstraße” gründet Facebookgruppe

Der Arbeitskreis “Dorfstraße” der Halinger Dorfstraße hat eine Facebookgruppe zum Thema Abschaffung der Straßenbaubeiträgen gegründet. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich an dem regen Austausch zu beteiligen. Hier geht’s zur Gruppe (Link öffnet sich in einem neuen Fenster. Bitte beachten Sie unsere Datenschuterklärung!)

Links und Hinweise zum Straßenausbau

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht von Artikeln, die sich jeweils in einem neuen Browserfenster öffnen. Gemäß Disclaimer ist die Dorfgemeinschaft Halingen e.V. nicht für den Inhalt der Links verantwortlich, sondern stellt sie lediglich für alle Interessierten zur Verfügung. CDU-Mittelstand will Straßenausbaubeiträge in NRW abschaffen Geltende Gesetze und Verordnungen | Landesrecht NRW Beitragsbefreiung für Anlieger gefordert Straßensanierung belastet Anwohner

Fragenkatalog zum Ausbau der Halinger Dorfstraße

Das Protokoll des Gesprächs mit der Stadt Menden vom 26. April steht ab sofort als pdf-Datei zur Verfügung. Ebenso können die Anlieger der Halinger Dorfstraße ohne Internet das Protokoll in gedruckter Form kostenfrei erhalten. Hierzu erhalten diese noch gesonderte Informationen. Ansichtsexemplare liegen bei der Imkerei Blum, Bäckerei Tillmann und bei Garten- und Landschaftsbau Felten aus.

Der Arbeitskreis „Halinger Dorfstraße“ stellt sich vor

Für viel Aufregung sorgte die von der Dorfgemeinschaft angeregte Bürgerversammlung am 1. März 2018. Vertreter der Stadt Menden standen Rede und Antwort und schürten eher die Ängste der Halinger Bürger, sorgten für Verärgerung und ordentlich Gesprächsstoff. Grund dafür waren die zum Teil unzureichend bzw. nicht beantworteten Fragen an diesem Abend. Dies war der Auslöser den Arbeitskreis „Halinger Dorfstraße“ zu gründen, welcher bei der Jahreshauptversammlung der Dorfgemeinschaft im März ins Leben gerufen wurde. Michael Blum, Marion Koch und Bernhard Zink erklärten sich an diesem Abend bereit den Arbeitskreis zu vertreten. Klaudia Krumscheid-Mathmann und Carsten Wengler sind bereits hinzugekommen und unterstützen tatkräftig. „Wir wollen als Gemeinschaft auftreten und uns für die Interessen der Halinger Bürger stark machen“ so Marion Koch. „Wir sehen uns als Informationsträger und Vermittler zwischen den Halinger Bürgern und der Stadt Menden. Wir wollen bestmöglich die Informationen bündeln und so mannigfache Anfragen der einzelnen Bürger an die Stadt umgehen.“ Der direkte Kontakt mit der Stadt Menden ist selbstverständlich auch immer möglich. Ein erstes Gespräch im Rathaus der Stadt Menden initiiert von Carsten Wengler gab …